2017 Chinon Rouge AOP
Château de la Grille, Frankreich

27,50  inkl. Umsatzsteuer

Lieferzeit: 3-5 Werktage

Vorrätig

Artikelnummer: FR0718-2017 Kategorien: , , , , Schlagwörter: , , , , , , ,

36,67  / l

Produkt enthält: 0,75 l

Beschreibung

Durchnittlich 50 Jahre alte Reben, niedriger Ertrag von nur 35 hl  / ha: Mega sexy Cabernet Franc!

Ein einzigartiger Wein in einer besonderen Flasche

 

Schmeckt nach: schwarze Beeren, schwarze Johannisbeeren, Trockenfrüchte, Tabak, Leder und ein Hauch von Kirschwasser
Ideal: zu Wild, Lamm, dunklem Fleisch mit kräftigen Saucen, gegrillten Auberginen

Wie immer: magst du nicht? Kein Ding, gib ihn zurück, den trinke ich.

 


 

Jahrgang: 2017
Rebsorte(n): 100 % Cabernet Franc
Anbaugebiet: Chinon, Loire, Frankreich
Qualitätsstufe: AOP
Alkohol: 13,5 % – Vol.
Weinmacher*in: Christophe Baudry und Jean-Martin Dutour
Anbau und Ausbau: Von Hand gepflückt. Nach dem Abbeeren fallen die Beeren durch die natürliche Schwerkraft direkt in die Tanks. Jeder Edelstahltank wird einzeln thermoreguliert und mechanisch zertreten, um eine perfekte Homogenisierung, eine bessere Extraktion der Farbe, der Aromen und der Tannine sowie eine bessere Kontrolle der Temperatur während der Gärung zu erreichen. 12 Monate in Fässern (50 %) und im Edelstahltank (50 %), dann Ausbau in der Flasche.
Dekanterieren: ja, 2 – 4 Stunden vor dem Genuss

 


 

Seven Wine Facts:
Während die Ursprünge des Château de la Grille auf das 15. Jahrhundert zurückgehen, wurde das Schloss, wie wir es heute kennen, 1848 von Gustave de COUGNY, einem berühmten Historiker und Anwalt in Chinon, erbaut. Zu dieser Zeit entwickelte sich in Frankreich der Troubadour-Stil als Reaktion auf den neoklassischen Stil und später auf den Empire-Stil. Diese künstlerische Bewegung versuchte, eine idealisierte Atmosphäre des Mittelalters und der Renaissance durch die verschiedenen Künste neu zu erfinden und sich wieder anzueignen. Der Einfluss des englischen neugotischen Stils, der im letzten Drittel des 18. Jahrhunderts aufkam, veranlasste die Fachleute, in der Phantasie der Troubadoure eine der Komponenten der Romantik zu sehen. Die “Wiederentdeckung” oder Wiederaneignung der mittelalterlichen Phantasie ist eine der intellektuellen Kuriositäten des frühen französischen 19.
Gustave de Cougny entwickelte das Weingut, das sich damals über hundert Hektar erstreckte und mit Weizen, Holz, Weiden und einigen Rebstöcken bepflanzt war. Zu dieser Zeit wurde der Wein von La Grille “die Referenz des Chinon für seine Qualität”. Von 1951 bis 2008 hat die Familie GOSSET, eine lange Reihe von Winzern aus der Champagne, den “L’exception du CHINON” über die Grenzen hinaus bekannt gemacht. Sie boten ihre Vision und zeichneten die Flasche, die noch heute verwendet wird. In seiner Vergangenheit als Parfümeur (er arbeitete mit Marcel Rochas, dem Gründer des gleichnamigen Parfümhauses) erinnerte sich Albert Gosset an die Bedeutung des Flakons. Er ließ sich von den Gussformen der ersten Weinflaschen inspirieren und schuf diese Nachbildung einer Champagnerflasche aus dem 18. Seine erste Idee war es, seinen Champagner in diese Flasche abzufüllen. Aber sein Glaslieferant machte einen Fehler bei der Farbe des Glases und Albert Gosset beschloss, diese Flasche zu behalten.
Die Übernahme durch Christophe Baudry & Jean-Martin Dutour im Jahr 2009 war der Ausgangspunkt für ein großes Renovierungsprojekt, das 10 Jahre dauerte. Die Bemühungen konzentrierten sich zunächst auf den Weinberg und den Park, um die biologische Vielfalt dieses Ortes wiederherzustellen, der Weinberge, Rasenflächen und Blumenbeete, Bäume und Hecken vereint. Die Weinberge sind als HVE (High Environmental Value) zertifiziert.
Die Reben sind mit der einzigen Rebsorte Cabernet Franc auf den Kalk-Ton-Böden rund um das Schloss bepflanzt.
Das Schloss selbst erforderte zwei Jahre Arbeit, um seine ganze Pracht unter Wahrung des ursprünglichen Stils wiederherzustellen. Dächer, Kamine, Fassaden und Fensterrahmen wurden mit den ursprünglichen Techniken renoviert, dank der Mitarbeiter, die dieses Know-how pflegen und ihre Kunst auf vielen Schlössern des Loire-Tals trainieren. Was das Innere des Schlosses betrifft, so fehlte uns ein genaues Archiv. Wir haben uns entschieden, den allgemeinen Troubadour-Stil im Erdgeschoss beizubehalten, mit vielen Anspielungen auf den Stil Ludwigs XIII. im Stil der Renaissance”. Im Obergeschoss ging es darum, die Volumina zu vergrößern und jedem Raum eine eigene Atmosphäre zu verleihen, vom Mittelalter bis zum neunzehnten Jahrhundert… ohne dabei den modernen Komfort zu vergessen, den man in einem Luxusobjekt erwartet.
Heute ist das Château de la Grille für Besucher geöffnet. Sie können die Weinberge und den Weinkeller besichtigen oder das Schloss für Veranstaltungen buchen. Es ist ein einladender Ort, warm und offen für die Welt. Das Château de la Grille ist Teil einer langen Geschichte: “la vie de Château” im Loire-Tal und das Erbe von Chinon. Die Verkostung des Weins bedeutet, dieses Erbe zu kosten und ein Akteur dieser Geschichte zu werden.
Die Weinlese erfolgt immer von Hand, im Spätherbst, etwa Mitte Oktober, um eine perfekte Reife der Trauben zu erreichen. Die Trauben werden entrappt und für eine mehrwöchige Maischegärung mit regelmäßigem Abstechen in Bottiche gefüllt, um die Farbe und die Tannine schonend zu extrahieren. Dann werden die Weine vor der malolaktischen Gärung von den Trestern getrennt und 12 Monate lang in französischen Eichenfässern ausgebaut. Die Weine reifen weiter in Flaschen in unseren Kellern, bevor sie auf die Tische der Liebhaber kommen.
Baudry-Dutour ist aus dem Zusammenschluss von 2 Winzern in Chinon entstanden: Christophe Baudry und Jean-Martin Dutour. Aus ihren Unterschieden schöpfen sie ihre Stärke. Auf der einen Seite ist Christophe, Winzer in der 6. Generation in seiner Familie, einfühlsam und freundlich, interessiert an Beziehungen und am Austausch von Weinen. Auf der anderen Seite ist Jean-Martin Agronom und Önologe, mit großen Überzeugungen in Bezug auf den Fortschritt, den Menschen und unsere Verantwortung, unsere Umwelt zu schützen, um heute und morgen große Weine produzieren zu können. Beide engagieren sich in den lokalen Institutionen; sie teilen die Leidenschaft für den Wein und wollen die Entwicklung vorantreiben. Schritt für Schritt haben sie ein Team um sich versammelt und die Weinberge zunächst in Chinon und ab 2020 in der Touraine vergrößert.
Keine Rechthaberei, sondern Agronomie, Beobachtung und konservativer Weinanbau. Was bedeutet das? Die konservierende Landwirtschaft konzentriert sich hauptsächlich auf den Boden, um einen lebendigen Boden ohne Verdichtung zu fördern, in dem Wasser, Luft und organisches Material zirkulieren können. Um dies zu erreichen, wird kein Gras vernichtet und nicht systematisch gepflügt, sondern es werden Pflanzen gesät, die unterschiedliche Wurzel- und Blattstrukturen haben, um den Boden zu schützen und zu nähren (Hafer, Ackerbohnen, Erbsen, Chinarettich, Buchweizen, Raps, Sonnenblumen). Ein lebendiger Boden ist der beste Weg, um die Zukunft vorzubereiten und Kohlenstoff zu binden. Diese Abdeckungen fangen organisches Material auf und wandeln es in Mineralien um, die von den Reben aufgenommen werden können. Es geht also darum, einen positiven Kreislauf zu schaffen auf der Grundlage eines “funktionierenden” Bodens. Der zweite wichtige Punkt in der konservierenden Landwirtschaft ist die Bevorzugung von Methoden aus der Biologie gegenüber synthetischen Mitteln. Bioprotektion, sexuelle Verwirrung, Anpassung der Spaliere… Alle unsere Domänen sind HVE-zertifiziert (eine französische Zertifizierung, die “High Environmental Value” bedeutet: es handelt sich um eine Bewertung der Ergebnisse und nicht nur der Mittel, für die Reben und den Keller) und die Hälfte unserer Parzellen befindet sich heute in der Umstellung auf Bio. Diese Maßnahmen müssen auch im Weinkeller fortgesetzt werden. Wir haben 2006 eine neue Weinkellerei gebaut, um nur mit Schwerkraft arbeiten zu können; 2012 haben wir ein Photovoltaik-Dach hinzugefügt, um unsere eigene Energie zu erzeugen, wir haben ein Abfall-, Recycling- und Wassermanagement eingeführt… Das ist die Vision von Nachhaltigkeit.

 

 


 

Adresse des Winzers:
Château de la Grille
Route de Huismes
FR – 37500 Chinon

Abgabe nur an Personen über 18 Jahren. Es erfolgt eine Alterskontrolle vor dem Versand und bei Erhalt des Pakets.

Das könnte dir auch gefallen …

Wir sind Sommelier-Union-Mitglied

Hohe Kundenzufriedenheit

4,83 / 5

Versand mit Altersprüfung

Wir akzeptieren folgende Zahlungsarten: